Jürgen Reichenberger

Backen nach Lust und Laune

Muffins sind abwechslungsreich wie lecker und lassen sich zu vielen Anlässen backen. Wir zeigen Dir nützliche Tricks und stellen lecker Muffins Rezepte vor.

Rezepte Muffins: Was sind Muffins?

Produktbild zu

Muffins sind kleine Gebäcke, deren Teig und Geschmack dem von Kuchen ähneln. Die kleinen Leckereien haben in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen und sind in vielen Cafés, Cafeterien und Bäckereien erhältlich. Sie sind ein gerne gesehenes Mitbringsel und eine tolle Möglichkeit, um unterwegs oder auf der Arbeit etwas Süßes zu essen. Eine Vielzahl an Rezepten hält für fast jeden Geschmack etwas bereit und mit der Möglichkeit, Muffins in speziellen Muffinpapieren zu backen, bleiben Deine Finger beim Essen sauber.

Die Vorteile: Muffins Rezepte einfach und lecker

Produktbild zu

Muffins lassen sich in kleinen bis mittleren Größen backen und sind gewissermaßen schon portionierte Kuchen. Du kannst viele Muffins Rezepte als Grundlage zum Backen verwenden und einzelne Zutaten hinzu fügen oder raus lassen. Das hat den Vorteil, dass Du verschiedene Geschmacksrichtungen mit einem Mal Backen hinbekommst, was bei herkömmlichen Kuchen eher schwierig ist. Das Förmchen der Muffins hält diese zusammen und verhindert, dass Deine Finger schmutzig werden. Somit sind Muffins ideal für unterwegs oder als kleine Süßigkeiten auf der Arbeit.

Muffin Rezepte Weihnachten: Zu welchen Anlässen Du Muffins backen kannst

Produktbild zu

Muffins sind ebenfalls ein beliebtes Mitbringsel für Besuche bei Freunden und der Familie. Bei Feiern wie Silvester oder Geburtstagen können sie das Buffet um ein süßes Dessert aufpeppen beziehungsweise schlicht als Kuchenersatz herhalten. Muffins Rezepte sind eigentlich für jede Gelegenheit, bei der eine Kleinigkeit zu essen mitgebracht werden soll, eine gute Option. Egal ob ein Treffen im Verein, eine Schulveranstaltung oder ein einfaches Kaffeetrinken, Muffins werden von eigentlich jedem gemocht und lassen sich bequem und einfach essen.

Rezepte Muffins Dr Oetker: Fertigmuffins kaufen oder lieber selber backen?

Produktbild zu

Wenn Du keine Muffins Rezepte heraussuchen und selber backen möchtest, kannst Du Dir Muffins beim Bäcker beziehungsweise im Café oder eine Fertigbackmischung aus dem Supermarkt kaufen. Das Backen mit Fertigmischungen hat den Vorteil, dass alle Zutaten in der benötigten Menge vorhanden sind. Die Nachteile sind die etwas höheren Kosten, der eventuell schlechtere Geschmack und mögliche Konservierungsmittel. Auch können nur wirklich einfache Muffins mit den Fertigmischungen gebacken werden, da diese keine hochwertigen Zutaten wie frische Blaubeeren, sondern höchstens „künstlich-industrielle“ Zutaten beinhalten.

Muffinförmchen für bequemes Backen: Muffins Rezepte einfach schnell und lecker

Produktbild zu

Damit Muffins ihre typisches Aussehen erhalten, musst Du sie in einer Muffinform zubereiten. Muffinbleche sind stabil wie Kuchenformen und ermöglichen die bequeme Zubereitung der Muffins. Eventuell musst Du die Form einfetten, damit sich die Muffins gut lösen lassen. Alternativ kannst Du eine Muffinform aus Papier oder Silikon verwenden. Je nach Rezept genügen auch die Papier- oder Silikonformen und Du benötigst kein zusätzliches Blech. Der Vorteil von Silikonformen für Muffins ist die Wiederverwendbarkeit nach dem Reinigen. Somit verbrauchst Du weniger Papier, ohne auf die entsprechenden Vorteile zu verzichten.

Muffin Rezepte mit Öl: Welche Muffinarten es gibt

Produktbild zu

Für viele Muffinarten ist die Verwendung von Grundrezepten für den Teig ausreichend, sodass Du diese nach Lust und Laune abwandeln kannst. Du kannst die Füllung der Muffins verändern, wobei sich neben Schokolade die Zugabe von Früchten oder Nüssen empfiehlt. Auch sind klassische Backzutaten wie Mohn oder Marzipan eine Option, um Muffins zu verfeinern. Viele Muffins Rezepte verwenden einen Guss oder ein Topping, welches nach oder vor dem Backen auf den Muffin aufgetragen wird.

Mit Toppings und Güssen ganz besondere Muffins backen: Muffin Rezepte ausgefallen

Produktbild zu

Ein Topping ist eine tolle Möglichkeit, Deinem Muffin das besondere Extra zu geben und ihn optisch zu verfeinern. Klassiker wären ein Zitronen- oder Schokoladenguss, wobei Du verschiedene Schokoladensorten verwenden kannst. In den Guss lassen sich Gummibärchen oder bunte Zuckergussfiguren einsetzen, die besonders bei Kindern beliebt sind. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von geschlagener Sahne, in die Du Früchte wie Erdbeerstücke oder Kirschen einsetzen kannst. Mit einem Spritzbeutel lässt sich Sahne oder Mousse ansprechend anrichten. Weitere Ideen findest Du über unsere Rezeptlinks.

Der Klassiker: Muffins Rezepte Schoko

Produktbild zu

Vermische 180 g Butter, 2 Eier, 170 g Zucker und 1 Packung Vanillezucker und rühre rund 90 g Sahne unter. Mische nun rund 200 g Schokolade (kleingehackte Zartbitterschokolade oder Schokoladendrops) in den Teig. Verrühre den Teig mit 170 g Mehl, ½ Päckchen Backpulver und 25 g Kakaopulver. Fülle Deine Förmchen und backe die Muffins für 20 Minuten bei circa 180° C. Je nach Füllmenge erhältst Du 10-12 Schokoladenmuffins. Du kannst auch kleine Bananenstücke in den Teig rühren oder ein Topping aus Schlagsahne mit Schokoladenstreuseln anrichten.

Rezepte Muffins Apfel: Apfelrosen Muffins – eine besondere Abwandlung

Produktbild zu

Für diese Muffins benötigst Du Blätterteig, den Du in rund 5 cm breite Streifen schneidest. Anschließend bestreichst Du den Streifen mit einer Marmelade und bestreust ihn bei Wunsch mit Zimt und Rohrzucker. Beleg den Blätterteigstreifen mit dünn geschnittenen, weichgekochten Apfelscheiben, deren möglichst roter Rand nach oben zeigt. Die Apfelscheiben können sich überlappen und sollten ungefähr zur Hälfte über den Rand des Teiges gehen. Klappe die untere Hälfte des Blätterteigs über die Äpfel und rolle den Streifen vorsichtig auf. Bei 190-220° C für circa 40 Minuten backen.
nach oben


chefkoch.de 1 chefkoch.de 2 chefkoch.de 3 chefkoch.de 4 chefkoch.de 5 chefkoch.de 6 chefkoch.de 7 muffinrezept.net daskochrezept.de oetker.de gofeminin.de chefkoch.de
nach oben