Jürgen Reichenberger

Süßen und cremigen Eierlikör

Mit einem guten Rezept stellst du das alkoholhaltige Getränk selbst her und kannst ihn für mehrere Wochen genießen.

Eierlikör selbst machen ist nicht schwer

Produktbild zu

Eierlikör selbst gemacht ist für jeden möglich. Damit du Eierlikör selbst herstellen kannst, benötigst du ein Rezept Eierlikör. Im Handel findest du üblicherweise den klassischen Eierlikör. Du findest Abwandlungen bei den Rezepten für Eierlikör, die diesem alkoholischen Getränk eine neue Note verleihen. Eierlikör ist ein interessantes Getränk mit süßem Geschmack und cremiger Konsistenz und sehr beliebt.

Grundzutaten vom Eierlikör Rezept

Produktbild zu

Die Grundzutaten für selbst gemachten Eierlikör sind immer ähnlich. Kondensmilch oder Sahne wird gemischt mit Eigelb. Meistens gehören Puderzucker und Vanilleschoten zu den Standardzutaten. Außerdem gibst du Weinbrand mit 40 % Alkoholgehalt dazu, um den dickflüssigen Apéritif zu mischen. Die Zutaten mischst du bei Raumtemperatur zusammen und den fertigen Eierlikör lagerst du verschlossen im Kühlschrank. Eierlikör enthält in der Regel 14 % – 20 % Alkohol und ist damit nicht für Kinder geeignet. Für die Zubereitung von Eierlikör benötigst du knapp 20 Minuten Zeit.

Eierlikör hat Tradition

Produktbild zu

Europäische Eroberer entdeckten im 17. Jahrhundert bei den Einwohnern des Amazonas das Getränk „Abacate“. Dieses Erfrischungsgetränk wurde aus Avocados hergestellt und mit Rohrzucker und Rum zu „Advocaat“. Der Advocaat gilt als Vorläufer des Eierlikörs. Der Unternehmen Verpoorten veränderte das Grundrezept zu dem heute bekannten Eierlikör. Er ersetzte die Avocado durch Eigelb, da diese in Europa nicht so gut erhältlich waren. 1876 gründete er das Unternehmen in Heinsberg und bis heute gilt es als renommiertester Hersteller für Eierlikör. Ein ähnliches Getränk ist der „Rompope“, der aus Rum, Milch, Vanille und Eiern besteht und in Mexiko und Spanien beliebt ist.Im englischsprachigen Raum ist das an Eierlikör angelehnte Getränk Eggnog bekannt.

Verwendung von Eierlikör

Produktbild zu

Zwischen 1960 und 1970 war Eierlikör ein Modegetränk. Als Apéritif wurde er besonders in geselligen Runden getrunken. In der DDR fand dieses Getränk besonders bei den Frauen Anklang. Der süße Geschmack ist bis heute sehr beliebt. Eierlikör findet nicht nur als Getränk Verwendung. Viele Leckereien haben Eierlikör als Grundbestandteil. Mit einem Rezept Eierlikör kannst du viele interessante Abwandlungen zubereiten. Besonders zu Ostern und in der Weihnachtszeit wird viel Eierlikör getrunken.

Eierlikör Kuchen

Produktbild zu

Ein Eierlikör Kuchen oder eine Eierlikör Torte schmeckt süß und der Alkoholgeschmack ist nicht aufdringlich. Wenn du den Eierlikör nach entsprechendem Rezept frisch zubereitest, kannst du diesen für Eierlikör Kuchen oder Eierlikör Torte verwenden. Bei den vielfältigen Möglichkeiten kannst du deine Lieblingsgeschmacksrichtung auswählen. Den fertigen Kuchen dekorierst du wie andere Rührkuchen mit einer Glasur und Kuchenschmuck. Die Eierlikör Torte bewahrst du kühl auf, bis du diese servierst.

Rezept Eierlikör für Kaffee zu verfeinern

Produktbild zu

Du kannst Eierlikör nicht nur pur trinken oder zum Backen verwenden. Kaffee erhält eine besondere Geschmacksnote, wenn du Eierlikör hinzugibst. Sowohl Cappuccino, Choccocino als auch normaler Kaffee mischst du mit Eierlikör, um ein besonders Heißgetränk zu zaubern. Besonders lecker ist diese Mischung mit einer Sahnehaube oder aufgeschäumter Milch. Heißgetränke mit Eierlikör sind ideal zum Aufwärmen bei kalten Temperaturen.

Weitere Leckereien mit Eierlikör

Produktbild zu

Die Verwendungsmöglichkeiten von Eierlikör sind vielfältig. Abgesehen von der Eierlikör Torte, dem Eierlikör Kuchen, als Heißgetränk oder als Apéritif, kannst du aus Eierlikör Pralinen oder Trüffel, Muffins, Tiramisu, Parfait oder Cocktails herstellen. Bei Rezepten mit Kirschlikör kannst du auch einfach Eierlikör nehmen, wenn dir das besser schmeckt. Likör Rezepte haben dieselbe Grundlage und unterscheiden sich in der Herstellung kaum.

Eierlikör Haltbarkeit liegt über einem Monat

Produktbild zu

Der Eierlikör im Handel ist oft monatelang haltbar. Wenn du Eierlikör selbst machst, kannst du ihn über einen Monat im Kühlschrank aufbewahren. Das verwendete Eigelb wird durch das Mischen mit Alkohol länger haltbar. Spätestens nach sechs Wochen solltest du den selbst gemachten Eierlikör getrunken oder verarbeitet haben.

Finde das passende Rezept Eierlikör

Produktbild zu

Bei der Suche nach dem passenden Rezept Eierlikör findest du viele Varianten. Du wirst bei deiner Suche nach einem Eierlikör Rezept vermutlich in die Suchmaschine ‚Eierlikör Thermomix‘. ‚Eierlikör im Thermomix‘ oder ‚Thermomix Eierlikör‘ eingeben, wenn du den Eierlikör mit diesem praktischen Küchenhelfer zubereiten möchtest. Du kannst den Eierlikör mit einem herkömmlichen Mixer herstellen und die Zutaten bleiben gleich. Damit du schnell ein Rezept für Eierlikör findest, haben wir dir hilfreiche Seiten ausgesucht. Dort findest du auch interessante Ideen, was du aus Eierlikör herstellen kannst.

tim-maelzer.info verpoorten.de chefkoch.de mamas-rezepte.de kochbar.de lecker.de

nach oben