Jürgen Reichenberger

Ein schnelles Abendessen zaubern – leicht und lecker

Ein schnelles Abendessen lässt sich in so vielen aufregenden Varianten zaubern, dass Du jeden Tag ein anderes leichtes und leckeres Abendessen bekommen wirst.

Produktbild zu

Dass es in der heutigen Zeit meistens schnell gehen muss, ist nicht immer ein Nachteil. Viele Speisen schmecken ohnehin viel besser, wenn sie nur ganz leicht und kurz gegart werden. Dazu zählt vor allem frischer Fisch oder leicht gegrilltes Gemüse. Selbst das Abendbrot muss nicht trocken oder kalt sein, es gibt so viele Möglichkeiten eine relativ simple Scheibe Brot zu einer vollwertigen aufregenden Mahlzeit zu machen, dass Du tatsächlich nie Langeweile oder Wiederholungen fürchten musst.

Brot – Brötchen – Baguette – schnell und heiß

Produktbild zu

Eine Zeit lang war Brot zum Abendbrot als Mahl für Spießer verpönt, dabei hat Brot so viel zu bieten. Vor allem, wenn Du es kreativ belegst. Wir kennen beispielsweise alle die eingeschlitzten Kräuterbutterbaguettes aus dem Supermarkt. Sicher eine extrem günstige Mahlzeit, aber das muss ja nicht so bleiben. Wie wäre es mit leckerem Räucherschinken, den Du zu kleinen Rollen drehst und schon vor dem Backen in die Schlitze des Baguettes steckst. Hier kannst Du natürlich auch Thunfisch oder einen anderen Fisch einstecken, das Ergebnis wird durch die leckere Kräuterbutter immer würzig und lecker. Fast noch wichtiger ist aber die Schnelligkeit, mit der Du diese Mahlzeit auf den Tisch bringst.

Räucherlachs – immer ein gesunder Allrounder

Produktbild zu

Ein Bagel, etwas Toast oder eine einfache Scheibe Mehrkornbrot bestreichst Du mit ein wenig frischem Kräuterkäse, darauf kommt eine Scheibe Räucherlachs und einige Scheiben Tomate. Den richtigen Kick bekommt dieses Brot, wenn Du auf den Lachs und die Tomaten noch einige Kleckse von dem Kräuterkäse verteilst und das ganze Brot einige wenige Minuten in den vorgeheizten Ofen oder Grill legst. Einzige Gefahr bei diesem schnellen Abendessen besteht darin, dass Du Dich verbrennst, weil das Brot einfach so lecker ist, dass Du nicht warten kannst.

Salat dazu, darunter und darüber – frisches schnelles Abendessen

Produktbild zu

Salat passt zu vielen Speisen und macht sie gleich viel frischer. Sogar bei der viel beschworenen Scheibe Brot sorgt etwas knackiger Salat für den richtigen Effekt. Doch wir haben nicht immer Salat im Haus und dann will man womöglich keinen ganzen Kopf Salat extra anschneiden. Daher sollten gerade stressgeplagte Genießer sich immer einen Blumenkasten mit Schnitt- oder Pflücksalat auf die Fensterbank stellen. Die kleinen Tütchen mit Saatgut kosten meist nur um die 20 Cent, bieten aber für mehrere Wochen täglich frischen Salat als Abrundung für ein schnelles Abendessen. Was könnte wohl frischer sein, als Salat, der gerade erst gepflückt wurde. Außerdem entfällt das Abwaschen des Salats, denn in der Küche gelangt wohl kein Schmutz daran.

Rührei langweilig? Das muss nicht so sein

Produktbild zu

Eier sind die Garantie für Schnelligkeit. Kaum ein Gericht mit Ei benötigt mehr als fünf Minuten. Ein echter Gewinn also, wenn es nach einem harten Tag auf die Schnelligkeit ankommt. Ein schnelles Abendessen mit Rührei sollte darum mit spannenden Zutaten wie halben Cocktailtomaten oder einer Handvoll Paprikastreifen vermengt werden. Wer es gern herzhaft mag, sollte den oben erwähnten Räucherlachs diesmal in die Rühreier werfen. Einige Kleckse von dem ebenfalls schon erwähnten frischen Kräuterkäse machen das Rührei gemeinsam mit einem krossen Toastbrot oder vielleicht einer Scheibe Knäckebrot zu einer runden Abendleckerei.

Kurz gebraten – voller Genuss

Produktbild zu

Ob Fisch oder Fleisch, in einer guten heißen Pfanne benötigen dünn geschnittene Steaks oder Fischfilets nur wenige Momente. In der Zeit kann nebenbei etwas Kartoffelmus aus gekochten Kartoffeln von gestern gezaubert werden. Es muss nicht immer Brot sein, das Dir ein schnelles Abendessen versüßt. Gekochte Kartoffeln halten im Kühlschrank recht lange, Du kannst sie also auch drei Tage später noch mit etwas Sahne in einem Topf zerdrücken und gleichzeitig erwärmen.

Vorratshaltung hilft beim schnellen Abendessen

Es gibt einige Dinge, die neben dem oben erwähnten Salat immer im Haus sein sollten. Sie helfen Dir dabei, richtig kreativ die spannendsten Speisen in wenigen Momenten anzurichten. Es ist häufig sogar egal, wenn Du diese wichtigen Zutaten einfach einfrierst, denn sie lassen sich auch dann schnell nutzen. Zum Beispiel geraspelter Käse, mit dem Du fast alles Überbacken kannst, ist sehr schnell aufgetaut, wenn Du die Tüte etwas zwischen den Händen knetest.

Produktbild zu

– Aufbackbrötchen
– Kräuterfrischkäse
– Räucherlachs
– Paprikastreifen gefroren
– geraspelter Käse

Produktbild zu

Die Aufbackbrötchen können ebenfalls gemütlich im Tiefkühler auf ihren Einsatz warten. Kochschinken und Räucherlachs machen gemeinsam mit dem Kräuterfrischkäse langsam dann schon eine eigene Schublade im Gefrierschrank voll. Gerade wenn Du allein wohnst und isst, kannst Du einige Dinge vor dem Einfrieren schon gleich portionieren. Hast Du ohnehin eine Dose Erbsen geöffnet und lediglich zwei oder drei Esslöffel davon gebraucht, solltest Du die Reste in kleine Minigefrierdosen einfrieren. So hast Du genug Erbsen für einen Thunfischauflauf oder einen Nudelsalat ohne wieder tausend neue Reste zu produzieren.
nach oben


 

lecker.de chefkoch.de eatsmarter.dwe kochbar.de de.pinterest.com vital.de essen-und-trinken.de bildderfrau.de oetker.de
nach oben