Jürgen Reichenberger

Frischer Salat mit Avocados

Avocado Rezepte zeigen es, denn aus der Avocado kann man wesentlich mehr machen als nur Guacamole. Mit Avocado kannst Du ebenso einem frischen Frühlingssalat oder Sandwich eine gesunde Note geben.

Avocado Rezepte: grün und gesund

Viele Menschen schrecken vor Rezepten mit Avocado zurück, da sie als Dickmacher gelten. In der Avocado stecken tatsächlich ungefähr 300-350 Kalorien und jede Menge Fett. Aber dabei handelt es sich hauptsächlich um gesunde Fette. Die in der Avocado enthaltenen ungesättigten Fettsäuren braucht der Körper nämlich um den Cholesterinspiegel zu senken und den Kreislauf zu stabilisieren. Diese Fette wirken indirekt auf den Blutkreislauf und damit auf das Herz ein. Überdies bekommt der Körper über die Avocado eine Extra-Portion Magnesium und Kalium. Avocado Rezepte haben auch noch weitere Vorzüge, denn ein Essen, das mit Avocado zubereitet wurde, hält dank wertvoller Kohlehydrate über einen langen Zeitraum satt.

Avocado Rezepte: energiereiche Salate

Eine kleine Menge an Avocado reicht schon aus, um die Aufnahme von fettlöslichen Nahrungsstoffen wie zum Beispiel diese, welche im Salat enthalten sind, zu fördern. Eine kleine Scheibe Avocado Fruchtfleisch reicht dafür bereits aus. Die grüne Frucht selber enthält ebenso viele wichtige Vitamine wie zum Beispiel Vitamin A, Biotin und Vitamin E. Damit liefert Avocado nicht nur viel Energie für den Tag, sondern sie sorgt auch dafür, dass unsere Nerven gut funktionieren.

Jetzt zugreifen und gesund genießen

Der Geschmack der Avocado ist leicht und cremig. Besonders die Hass-Avocado, das ist eine vorgereifte Sorte der grünen Frucht, weist eine besondere Cremigkeit auf. Diese Sorte der Avocado lässt sich leicht zerdrücken und schmeckt fantastisch auch leicht gesalzen als Brotaufstrich. Wir zeigen Dir mit unseren Avocado Rezepten, was Du alles sonst noch aus dieser gesunden und leckeren Frucht zubereiten kannst. Nur eines sollte man mit der Avocado nicht machen, sie sollte nicht gekocht oder gebacken werden. Das Fruchtfleisch kann dann nämlich eine bittere Note erhalten. Am besten kannst Du die Avocado in einem leckeren Salat verarbeiten, denn darin kann sie ihre fruchtige Note am besten zeigen.

Avocado Rezepte: unsere Tipps

Wenn Du die Avocado kaufst und noch nicht sofort verarbeiten möchtest, dann greife am besten zu einem unreifen Exemplar. Du erkennst, dass die Avocado reif ist, wenn Du draufdrückst und die Frucht dabei leicht nachgibt. Wenn die Avocado einige Zeit auf dem Küchenschrank gelegen hat, kann sie leicht geschält und in Scheiben geschnitten werden. Dabei ist es vorteilhaft, den großen Kern vorher vorsichtig aus der Avocado zu lösen. Die Avocado verliert nach dem Schneiden ihre grüne Farbe und wird etwas bräunlich. Das kann durch einige Spritzer Zitronensaft, auf die Schnittfläche gegeben, verhindert werden.

Avocado Rezepte: frischer Avocado Salat

Cremige Avocado und frische Melone: Dieser Salat ist eine grün-hellgrüne Kombination frisch für den Frühling. Der Salat ist rein auf veganer Basis.

Avocado-Wassermelonen-Salat mit Croutons, Zutaten – für etwa 4 Portionen:

1 Dose Kichererbsen (kleine Dose)
200 g Ciabatta (am besten ein oder zwei Tage alt)
2 El Sesamsaat (geschält)
1 Tl Thymian (getrocknet)
1 gestr. Tl Sumach (Türkisches Gewürz/ alternativ: Essig bzw. Zitronensaft nehmen)
1 gestr. Tl Chilipulver
1 Tl grobes Meersalz
4 El Zitronensaft
1 Prise Salz
2 Tl fein abgeriebene Zitronenschale (Bioqualität)
4 El Olivenöl (kalt gepresst)
8 Stiele Minze
1 kg Wassermelone
2 Mini-Römersalate
2 reife Avocados (Hass-Avocados)
6 El Öl (Sonnenblumenöl)
1 – 2 Blatt Küchenpapier

Würzsalz im Thermomix vorbereiten

Die Kichererbsen werden in einem Sieb abgespült und sie werden gut abtropfen gelassen. Die Ciabatta-Rinde wird dünn abgeschnitten und das Brot in 1 cm große Würfel geschnitten. Das Ganze wird zunächst noch etwas beiseitegestellt. Den Sesam in eine beschichtete Pfanne geben und ohne Fett rösten, bis er goldbraun ist. Den Sesam in einen Mörser oder Thermomix geben und zusammen mit den Gewürzen Thymian, Sumach, Chilipulver und Meersalz zermahlen.

Avocado Salat zubereiten

Den Zitronensaft, 4 El kaltes Wasser, eine Prise Salz und die Zitronenschale werden in eine große Schüssel gegeben und mit einem Schneebesen verrührt. Dabei wird das Sonnenblumenöl kräftig untergerührt. Die Minzblättchen werden von den Stielen gezupft, fein gehackt und untergemischt. Mit einem scharfen Messer wird die Wassermelone auf einem großen Schneidbrett in 2 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Schale wird abgeschält und die Kerne entfernt. Das Fruchtfleisch wird in 5 cm große Keile geschnitten. Dann die Römersalate putzen, waschen und in einer Salatschleuder trocken schleudern. Danach wird der Salat grob in Teile geschnitten. Jetzt die Avocados halbieren und den Kern vorsichtig entfernen. Das Fruchtfleisch wird mit einem großen Löffel aus der Schale gehoben und in schmale Spalten geschnitten. Zum Abschluss werden der Salat, die Melonen-Keile und die Avocado-Spalten auf einer großen Platte angerichtet. Minzsoße erst noch weg stellen, denn diese wird vor dem Servieren über den Salat gegeben.

Avocado Salat anrichten

Die Kichererbsen werden zwischen Küchenpapier vorsichtig trocken gerieben. Jetzt werden 4 El Olivenöl in einer kleinen Pfanne zum Erhitzen gebracht. Die Kichererbsen werden ca. 7-8 Minuten darin bei mittlerer Hitze gebraten und dann auf dem Küchenpapier abtropfen gelassen. Dann nur noch das restliche Öl in die Pfanne geben und die Brotwürfel darin ungefähr 5 Minuten rundum goldbraun braten. Das Ganze kurz auf dem Küchenpapier entfetten. Mit den Kichererbsen und 2 Tl Würzsalz mischen und auf den Salat geben. Restliches Würzsalz getrennt zum Salat reichen.

nach oben

chefkoch.de eatsmarter.de essen-und-trinken.de 1 essen-und-trinken.de 2 kuechengoetter.de livingathome.de lecker.de peta2.de paleo360.de
nach oben